23.09.2017
"Altmühltaler Lamm"- Abtrieb in Böhming

Jedes Jahr Ende September wandern die Schafherden im Altmühltal ins Winterquartier. Im Kipfenberger Ortsteil Böhming wird aus diesem Anlass ein Wochenende lang fröhlich und genussvoll gefeiert.

Wie jedes Jahr wird die Herde von einer bayerischen Politikerin oder einem bayerischen Politiker angeführt. Heuer war es der Landtagsabgeordneten Eva Gottstein vorbehalten, den Schafen und Lämmern beim Einzug in Böhming den Weg zu weisen.

Der Lammabtrieb findet im Rahmen des seit 20 Jahren bestehenden Projektes „Altmühltaler Lamm“ statt, das sich als voller Erfolg erwiesen hat: Einerseits garantiert es Genießern beste Fleischqualität – Altmühltaler Lamm ist eine beliebte, zart-würzige Spezialität mit garantiertem Erzeugungs- und Herkunftsnachweis.

Außerdem sorgt die Hüteschäferei für den Erhalt der im Naturpark Altmühltal typischen Wacholderheiden. Ohne die Schafe, die dort weiden, würde der Wald das Gebiet schnell zurückerobern und Lebensraum für seltene Pflanzen, beispielsweise den Enzian, verloren gehen.

Begleitet wird der „Altmühltaler Lamm“-Abtrieb jedes Jahr von einem Kunsthandwerkermarkt und natürlich vielen Köstlichkeiten vom Lamm.