07.06.2018
„Familienland Bayern?“ in Bayreuth

Die Familienpolitik der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion ist modern und an die Bedürfnisse  der heutigen Gesellschaft angepasst – egal ob Jugendliche, junge Eltern oder Senioren – alle haben das Recht auf Unterstützung durch den Freistaat Bayern, um ihr Leben noch lebenswerter zu gestalten. Um ihr Konzept vom familienfreundlichen Bayern auch den Bürgerinnen und Bürgern näherzubringen,

In Bayreuth fand die dritte Veranstaltung der Reihe „Familienland Bayern?“ am Donnerstag 07.06.2018 in der Gaststätte "Bei Niko" statt. Die 2. Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Stadt Bayreuth, Maria Lampl, begrüßte die Gäste und warb in Ihrer Einleitung für das Projekt „Elfe“, das für freiwillige Erziehungskurse von werdenden Eltern steht.

Nach einer Begrüßung durch Florian Wiedemann, 1. Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Bayreuth Land, stellte ich als Jugend- und Frauenpolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion in meinem Fachvortrag die Inhalte unseres Konzeptes vor. „Die Jugend muss eine Stimme bekommen, deshalb wollen wir das Wahlalter bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre herabsenken“ ist dabei nur eine unserer Forderungen aus dem Bereich „der Jugend eine Stimme geben“. In einer regen Diskussion im Anschluss konnte ich auch darüber hinaus auf die Fragen und Anregungen der Gäste eingehen und unsere Ansätze ausführlich darstellen