13.07.2018
FREIE WÄHLER – DIE FRAUEN haben sich gegründet

Nach über einem halben Jahr Vorbereitungszeit haben wir weiblichen Mitglieder der FREIEN WÄHLER uns nun auch offiziell gruppiert. Die Arbeitsgemeinschaft mit dem einprägsamen Namen FREIE WÄHLER – DIE FRAUEN versammelte sich am Freitag in Landshut, um gemeinsam mit dem Bundes- und Landesvorsitzenden der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger MdL die Gründung zu beschließen. Meine Leitung durch den Abend wurde von Sissy Schafferhans umrahmt, die mit zwei eigens auf die FREIEN WÄHLER umgemünzten Liedern zu einem stimmungsvollen Abend beitrug.

„Früher sagte man, Hexen würden sich an einem Freitag den 13. versammeln“, scherzte Jutta Widmann MdL, Vorsitzende der Stadtvereinigung FREIE WÄHLER Landshut, bei ihrem Grußwort in Bezug auf das Gründungsdatum.

Bezirkssprecherinnen und eine Landessprecherin gibt es bereits; neu gewählt wurde ich nun für das Amt der Vorsitzenden für unsere bayernweite Arbeitsgemeinschaft. Meine Stellvertreterinnen sind Ruth Abmayr (Günzburg) und Gabi Schmidt MdL (Uehlfeld). Des Weiteren wählten wir Lilian Edenhofer (München) zu unserer Pressesprecherin und Kerstin Haimerl-Kunze (Mainburg) zur Schriftführerin. Auch auf Bundesebene soll es die Frauengruppe bald geben; hier einigen wir uns gerade noch auf ein Datum nach der Sommerpause.

Bei seinem Schlusswort betonte Aiwanger, dass FREIE WÄHLER – DIE FRAUEN auf seine volle Unterstützung zählen können und er – wie die Damen selbst auch – nicht das Gefühl hat, dass innerhalb der Gruppe nur „Frauenthemen“ behandelt werden. Vielmehr soll eine andere Sichtweise auf die generellen politischen Themen ermöglicht werden und der Zusammenhalt der Frauen innerhalb der Partei untereinander gestärkt werden. Unter Männern eine Selbstverständlichkeit, so sind sich die Anwesenden einig. Pressesprecherin Lilian Edenhofer bringt es schon in ihre neue Rolle vertieft auf den Punkt. „Männer wählen Männer und Frauen wählen auch Männer. Wir müssen den Teufelskreis durchbrechen und endlich Frauen unterstützen!“.