04.04.2019
Talent im Land - Festveranstaltung zur Aufnahme der neuen Stipendiaten

Das Bayerische Kultusministerium und die Robert Bosch Stiftung GmbH haben vergangene Woche feierlich 50 weitere Stipendiaten in das Programm „Talent im Land – Bayern“ aufgenommen. Im Rahmen eines Festakts in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz überreichten Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Dr. Dagmar Wolf von der Robert Bosch Stiftung die Urkunden an die besonders begabten und engagierten Jugendlichen, die eine Jury aus mehr als 230 Bewerbern ausgewählt hatte. Das Programm eröffnet Bildungschancen und erhöht die Bildungsgerechtigkeit. Die Begabungen und Leistungen der Stipendiatinnen und Stipendiaten bereichern unsere schulische Gemeinschaft und sind ein Gewinn für unsere Gesellschaft und Wirtschaft.“ Als Zuhörerin folgte ich gespannt der anschließenden Podiumsdiskussion, an der sich auch der Eichstätter Schriftsteller Akos Doma beteiligte. Dass ich ihn später noch für ein Foto erwischen konnte, freute michsehr.

„Talent im Land - Bayern“ fördert begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler aus benachteiligten Familien, insbesondere mit Migrationshintergrund. Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 können 30 Stipendiatinnen und Stipendiaten neu aufgenommen werden. Die Bewerbung für Talent im Land - Bayern 2019 ist ab 8. April bis 29. Juni online möglich. Weiterführende Informationen: www.til.bayern.de