03.08.2018
Bauernmarkt in Rott am Inn mit Bürgersprechstunde

Den gemeinsamen Besuch des Bauernmarktes in Rott am Inn nahmen der Bürgermeister von Rott am Inn, Marinus Schaber, der ebenfalls FREIE WÄHLER ist, und ich vergangenen Freitag zum Anlass, uns über das aktuelle politische Geschehen untereinander und mit den Rotter Bürgerinnen und Bürgern auszutauschen. Unterstützt wurden wir durch den Kreisvorsitzenden der FREIEN WÄHLER Rosenheim, Josef Hofer, und die Gemeinderätin Mary Fischer aus Rimsting.

Schnell entstand eine interessante Bürgersprechstunde, deren Themen wir so nicht ganz erwartet hätten. Unter den Gesprächspartnern kristallisierte sich bald eine Ablehnung gegenüber den Streitigkeiten der Schwesterparteien CDU und CSU heraus. Niemand findet Politiker sonderlich sympathisch, die aufeinander losgehen. Auch die Grenznähe von Rott am Inn zeigte unter den Marktbesuchern überraschenderweise kein großes Interesse am aktuellen Asylkonflikt. Vielmehr bekamen wir oftmals die Aussage, dass in den Augen der Bürgerinnen und Bürger durch den Asylstreit wichtigere Themen vernachlässigt werden.

Auch über die Bürgersprechstunde hinaus war ich sehr beeindruckt über das schöne Ambiente und die regionale Vielfalt des Bauernmarktes. Dieser entstand vor rund 15 Jahren aus der Initiative einiger Frauen heraus, die sich zusammenschlossen, um sich gegenseitig zu unterstützen und ihre Produkte besser vermarkten zu können.

Der Rotter Bauernmarkt findet jeden Freitag von 11:30 Uhr – bis 16:30 Uhr auf dem Marktplatz in Rott am Inn statt.