05.03.2018
Eröffnung der Wanderausstellung „Ellen Ammann – Pionierin, Netzwerkerin, Trendsetterin“

Anlässlich des 100jährigen Frauenwahlrechts 2018 ehrte der KDFB-Landesverband Bayern das Lebenswerk seiner sozial wie auch politisch engagierten Gründerin Ellen Ammann: Als eine von nur sieben Frauen zieht sie 1919 in den Bayerischen Landtag ein, wo sie bis zu ihrem Tod 1932 aktiv für sozialpolitische Verbesserungen eintritt. Klein und unscheinbar – so wird Ellen Ammann beschrieben: Ihr Lebenswerk ist alles andere als das! Denn auch außerhalb des Parlaments war sie eine Trendsetterin, deren Tatkraft beispielsweise in der Katholischen Bahnhofsmission, der Katholischen Stiftungshochschule oder IN VIA weiterlebt.

Anlässlich der „Ellen-Ammann-Gedenkjahre“ 2017 ¬ 2020 (im November 2017 jährte sich ihr Todestag zum 85. Mal, 2020 feiern wir ihren 150. Geburtstag) hat der KDFB-Landesverband Bayern die Wanderausstellung „Ellen Ammann – Pionierin, Netzwerkerin, Trendsetterin“ entwickelt, die vergangenen Montag zusammen mit Sozialministerin Emilia Müller feierlich eröffnet wurde.

Zu sehen ist diese Ausstellung vom 05. bis 19. März 2018 im Café des Hauses der Familie im Münchner Stadtteil Obersendling in der Machtlfinger Straße 5. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Mittwochs ist das Sekretariat nur bis 12:00 Uhr besetzt.