09.03.2018
Internationaler Frauentag in Gaimersheim: Frauen und Politik

Frauen gehen arbeiten, erziehen Kinder, pflegen Eltern und Schwiegereltern, engagieren sich ehrenamtlich im Elternbeirat und sollen sich zusätzlich noch an der Politik beteiligen. Warum da viele Frauen auf ihr Mitbestimmungsrecht in der Kommunalpolitik verzichten und was wir tun können, um die Situation für alle Beteiligten zu verbessern, habe ich mit meinen Podiumsgästen vergangenen Freitag in Gaimersheim zum Internationalen Frauentag diskutiert.

Sabine Biberger (2. Bürgermeisterin, Kipfenberg), Petra Flauger (Vorsitzende d. FW Kreisvereinigung Ingolstadt), Else Greßmann (Leiterin Amt f. Ernährung, Landwirtschaft u. Forsten, Ingolstadt) und ich stellten uns den Fragen unserer Moderatorin Theresia Asbach-Beringer (FW Wellheim) und kamen zu dem Schluss, dass wir alle für diese Aufgabe gefragt sind.

Mädchen und Jungen müssen schon im Kindesalter gleichermaßen für die Gleichstellung der Geschlechter sensibilisiert werden. Es darf kein anerzogenes Rollenverständnis geben, das junge Frauen in ihrer Berufs- und Lebensplanung einschränkt und Männer Angst vor dem Einfluss selbstbewusster Frauen haben lässt. Denn heutzutage werden deswegen leider immer noch zu viele gute Ideen der Frauen belächelt oder gar ignoriert.