03.12.2019
Zuschüsse für die Region

Die Bayerische Landesstiftung fördert jährlich mehrere Hundert Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Kultur und Soziales. In diesem Jahr dürfen sich gleich zwei Projekte aus unserer Region über Zuschüsse in Höhe von insgesamt knapp 160.000 Euro freuen.

In seiner Sitzung am 3. Dezember hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung wieder über die Bewilligung von Förderungen entschieden. Das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt erhält einen Förderbescheid über 109.500 Euro für die Neukonzeption der Dauerausstellung und Sanierung der Haustechnik, der Landkreis Eichstätt darf sich für die Instandsetzung der "Römerbrücke" in Kinding auf 50.000 Euro freuen. Die Bayerische Landesstiftung will mit diesen Förderungen „Zeichen setzen, mutige und innovative Menschen, Einrichtungen oder Ideen unterstützen, Anreize geben und gerne auch zum Nachahmen oder Weiterdenken anregen“. Mit über 600 Millionen Euro an Zuschüssen und Darlehen hat die Bayerische Landesstiftung bisher über 10.000 Projekte finanziell unterstützt. Gefördert werden vor allem bauliche Maßnahmen im kulturellen und sozialen Bereich. Es freut mich sehr, dass die Stiftung Projekte aus unserer Region 10 als förderfähig bewertet hat und damit Erhaltenswürdigkeit von kulturhistorisch wertvollen Einrichtungen und Bauten in unserer Heimat bestätigt. Dies ist nur möglich durch den Einsatz der Verantwortlichen, oft auch ehrenamtlich, denen ich an dieser Stelle ausdrücklich danken möchte.