17.03.2021
Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags gestartet

PRESSEMITTEILUNG

Landtagsabgeordnete Eva Gottstein: „Gemeinnützige Stiftungen stehen dieses Jahr im Mittelpunkt.“

Gemeinsam geht vieles leichter, miteinander kann man oft viel mehr bewegen als allein – gerade auch im Ehrenamt. „Ich freue mich sehr, dass bei der Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags der Fokus in diesem Jahr auf gemeinnützigen Stiftungen liegt“, erklärt die Eichstätter Landtagsabgeordnete Eva Gottstein (FREIE WÄHLER), „denn sie verfolgen uneigennützige Ziele, bündeln das Engagement von Gleichgesinnten und bereichern auf vielfältige Weise unsere Gesellschaft“. Der Bürgerpreis 2021 steht unter dem Motto „Gemeinsam stiften – Gemeinschaft stiften – Sinn stiften“. Die Bandbreite ist hierbei groß, wie in der Ausschreibung des Landtags zu lesen ist: Sie reicht von der Kinder-, Jugend- und Seniorenhilfe, über die Förderung von Bildung, Kultur und Kunst bis hin zu Heimatpflege, Umwelt- und Landschaftsschutz. Auch Projekte, die die Werte der Demokratie hochhalten oder den Gedanken der Völkerverständigung stärken, liegen oftmals in den Händen von Stiftungen. Gottstein, ehrenamtspolitische Sprecherin ihrer Fraktion und zugleich Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, lädt gemeinnützige Stiftungen mit Sitz in Bayern dazu ein, sich für den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Teilnehmen können Stiftungen, die sich mit ihren Projekten und besonderem ehrenamtlichen Engagement im Freistaat dafür einsetzen, Menschen zusammenzubringen, und so Gemeinschaft und Sinn stiften. Dabei sollte das jeweilige Projekt nachhaltig angelegt sein und bereits erfolgreiche Schritte der Umsetzung vorweisen können, so Gottstein weiter. Bewerbungen können bis einschließlich 9. Mai 2021 über www.bayern.landtag.de eingereicht werden, dort gibt es auch weitere Informationen zum Bürgerpreis. Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 22. Oktober statt.