04.05.2021
Förderungen der Bayerischen Landesstiftung für die Region

PRESSEMITTEILUNG

Landtagsabgeordnete Eva Gottstein: „Wichtiger Beitrag zum Erhalt von kulturhistorisch wertvollen Bauten und Einrichtungen“

„Elf Projekte aus dem Landkreis Eichstätt und der Stadt Ingolstadt dürfen sich in diesem Jahr über Zuschüsse aus der Bayerischen Landesstiftung in Höhe von insgesamt knapp 290.000 Euro freuen – fast eine Verdopplung gegenüber 2020.“ Dies teilte die Landtagsabgeordnete Eva Gottstein (FREIE WÄHLER) mit. Am Dienstag entschied der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung in seiner Sitzung über die Bewilligung von Förderungen, mit denen landesweit mehrere Hundert Projekte und Maßnahmen, meist baulicher Art, in den Bereichen Kultur und Soziales unterstützt werden. Dabei gab es wieder gute Nachrichten für Gottsteins Heimatlandkreis. „Die Gesamtsanierung eines Anwesens am Klosterhof im Eichstätter Ortssteil Marienstein bezuschusst die Landesstiftung mit 48.500 Euro“, gab die Abgeordnete bekannt. Außerdem wird die Gesamtsanierung eines Anwesens in Pförring mit 9.400 Euro unterstützt. Für Sanierungsmaßnahmen fließen insgesamt 26.200 Euro in zwei Tranchen nach Beilngries, zudem werden Sanierungsprojekte in Mörnsheim mit 16.200 Euro, in Schernfeld mit 25.500 Euro und in Paulushofen mit 35.000 Euro gefördert. Wie im vergangenen Jahr werden mehrere Projekte verschiedener Kirchenstiftungen unterstützt: Die Katholische Kirchenstiftung Mindelstetten erhält 10.000 Euro zur Außenrenovierung der Filialkirche St. Gertrud. Für die Außensanierung und Instandsetzung der Dachkonstruktion der Filialkirche Hl. Dreifaltigkeit in Dötting darf sich die Katholische Kirchenstiftung Dötting-Ettling (Gemeinde Pförring) über 53.000 Euro freuen. Zudem wird der Kirchenstiftung St. Sixtus Pollenfeld zur Sanierung der Pfarrkirche St. Sixtus in Pollenfeld ein Zuschuss in Höhe von 46.500 Euro gewährt. Die Stadt Ingolstadt erhält für Putzarbeiten an der mittelalterlichen Stadtmauer in der Münzbergstraße einen Zuschuss in Höhe von 17.100 Euro. „Erneut hat die Bayerische Landesstiftung etliche Projekte aus meiner Heimatregion als förderfähig bewertet. Damit trägt sie zum Erhalt von kulturhistorisch wertvollen Einrichtungen und Bauten bei“, freut sich Gottstein, denn „gerade in diesen Bereichen ist eine finanzielle Unterstützung wichtig, um solche Einrichtungen dauerhaft erhalten zu können. Oft werden diese Maßnahmen durch Privatpersonen oder Ehrenamtliche gestemmt, denen ich an dieser Stelle ausdrücklich für ihr Engagement danken möchte!