13.07.2022
Bayerische Landesstiftung: über 450.000 Euro für die Region

Mit insgesamt 456.200 Euro fördert die Bayerische Landesstiftung Projekte aus dem Bereich Kultur im Landkreis Eichstätt und in Ingolstadt. Am Dienstagnachmittag hatte der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung über die Bewilligung von Förderungen entschieden. Damit können kulturhistorisch bedeutsame Bauten und Einrichtungen auch in unserer Region für künftige Generationen bewahrt werden. Mein besonderer Dank gilt allen, die sich für den Erhalt von Kulturgeschichte einsetzen. Oft sind es auch ehrenamtlich tätige Menschen, die hier Zeit, Energie und Leidenschaft investieren und damit einen wertvollen Beitrag leisten. Im Einzelnen werden folgende Projekte unterstützt:

Landkreis Eichstätt:

  • Der Katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Peter und Paul wird zur Außensanierung des Pfarrhauses am Kirchberg in Dollnstein ein Zuschuss in Höhe von 6.000 Euro bewilligt.
  • Die Stadtwerke Eichstätt Versorgungs-GmbH erhält zur Sanierung des Anwesens Westenstraße 94 in Eichstätt, das als Trafohaus und Lager genutzt wird, einen Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro.
  • Einem privaten Antragsteller wird zur Sanierung eines Stadels in Oberemmendorf (Markt Kipfenberg) ein Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro bewilligt.
  • Die Katholische Kirchenstiftung Laimerstadt (Markt Altmannstein) erhält für die Außenrenovierung der Katholischen Filialkirche St. Walburga 25.000 Euro.

Ingolstadt:

  • Die INKoBau GmbH & Co. KG erhält zur Gesamtsanierung des Georgianums in der Hohen-Schul-Straße 234.000 Euro für die Bauteile III und V (Nordflügel mit Darre und Foyer) sowie für den Bauteil IV Fasshalle 76.500 Euro.
  • Einem privaten Antragsteller wird zur Gesamtinstandsetzung eines Anwesens in der Aschenturmstraße ein Zuschuss von 24.500 Euro bewilligt.
  • Ein privater Antragsteller erhält 46.300 Euro für die Gesamtsanierung eines Anwesens in der Theresienstraße.
  • 9.300 Euro fließen an einen privaten Antragsteller für die Gesamtsanierung eines Anwesens in der Schulstraße.
  • Zur Sanierung der historischen Stadtmauer im Bereich eines Anwesens am Unteren Graben erhält ein privater Antragsteller einen Zuschuss in Höhe von 5.400 Euro.
  • Der Katholischen Canisiusstiftung Ingolstadt wird zur Fassadensanierung des Konviktgebäudes (ehemals Jesuitenkolleg) ein Zuschuss in Höhe von 24.500 Euro gewährt.
  • Zur Fenster- und Türsanierung eines Anwesens am Oberen Graben wird einem privaten Antragsteller ein Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro bewilligt.

Die Bayerische Landesstiftung fördert jährlich mehrere Hundert Projekte und Maßnahmen kultureller und sozialer Art. Dabei liegt der Fokus im kulturellen Bereich auf Instandhaltungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern. Mit diesen Förderungen will die Bayerische Landesstiftung nicht nur Zeichen setzen, sondern auch Anreize geben und zum Nachahmen anregen. Seit ihrer Gründung vor nunmehr 50 Jahren hat die Stiftung bislang über 12.000 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 670 Millionen Euro bezuschusst.