13.08.2020
Debatte um Corona-Tests: FREIE WÄHLER loben freiwillige Einsatzkräfte

Debatte um Corona-Tests: FREIE WÄHLER loben freiwillige Einsatzkräfte

Gottstein: Gut, dass Bayern sich stets auf das Ehrenamt verlassen kann

München. In der Debatte um die Durchführung von Corona-Tests für Reiserückkehrer stellt sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion hinter Bayerns ehrenamtliche Einsatzkräfte: „Wer es auftragsgemäß schafft, innerhalb von 24 Stunden fünf Testzentren für massenhafte Corona-Abstriche einzurichten, hat allerhöchste Anerkennung verdient. Ich danke den Tausenden Ehrenamtlichen beim Bayerischen Roten Kreuz, Technischen Hilfswerk und vielen weiteren Hilfseinrichtungen ausdrücklich für ihr fast schon übermenschliches Engagement“, so die ehrenamtspolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Eva Gottstein.
 
Gottstein äußerte weiter, sie sei entsetzt darüber, dass derart hilfsbereite Menschen nun öffentlich in ein negatives Licht gerückt würden. „Bayerns Ehrenamtler haben in Rekordzeit umgesetzt, was ihnen Bund und Freistaat vorgaben – deshalb halte ich Kritik an den Helfern für absolut unangemessen. Niemand, der es nicht am eigenen Leib erlebt hat, kann sich vorstellen, was es bedeutet, bei Temperaturen um 35 Grad in einem Ganzkörper-Schutzanzug und mit Schutzmaske Abstriche zu nehmen – und das in seiner Freizeit!“
 
Wieder einmal zeige sich, dass das Ehrenamt auch dorthin gehe, wo es „unangenehm“ werde, so die FREIE WÄHLER-Politikerin aus dem oberbayerischen Eichstätt weiter. Am Beispiel der freiwilligen Helferinnen und Helfer bei den Corona-Tests zeige sich jedoch eindrucksvoll, wie systemrelevant Bürgerschaftliches Engagement ist. Gottstein: „Gut, dass sich Bayern auch in dieser äußerst fordernden Situation stets auf das Ehrenamt verlassen kann. Ihnen allen danke ich von ganzem Herzen.“