18.11.2022
Mit „Drei Bären“ im Kindergarten

Das Motto des Bundesweiten Vorlesetages, der am 18. November stattfand, ist „Gemeinsam einzigartig“. Diesen Aktionstag ließ ich mir auch dieses Jahr nicht entgehen: Im Schutzengelkindergarten in Hepberg konnte ich den Kindern aus dem Buch „Drei Bären“ in der Version von Leo Tolstoi vorlesen. Ich freue mich, dass die Kinder der „Gelben Gruppe“ aufmerksam und aktiv dabei waren. Sie zeigten mir sogar ihre eigenen Lieblingsbücher, die sie extra zum Vorlesetag von Zuhause mitgebracht hatten. Wie wichtig das Vorlesen gerade für kleine Kinder und deren Entwicklung ist, belegen Studien: Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung, sie haben im Schnitt bessere Noten und später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten. Jedoch: In etwa jeder dritten Familie in Deutschland bekommen Kinder von ihren Eltern zu selten oder nie vorgelesen. Ich bin dankbar, dass es Aktionen wie den Vorlesetag gibt, bei denen diese wichtige Thematik immer wieder aufs Neue in den Fokus gerückt wird, und dass engagierte Menschen wie das Team des Schutzengelkindergartens diese Aktionen auch umsetzen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht!